top of page

Mitarbeitergespräche – ausbaufähig.

Klare Ziele setzen und den Fortschritt verfolgen - dieses Thema mag auf den ersten Blick so offensichtlich erscheinen und als Teil des gesunden Menschenverstandes. Das stimmt auch! Dennoch kann sich fast jedes Unternehmen in diesem wichtigen Bereich noch verbessern. Vielleicht entdecken Sie den einen oder anderen Bereich in dem Ihre Organisation Fortschritte machen kann.


Es ist nicht ungewöhnlich, dass Teamleiter die Zielvereinbarungsgespräche für 2022 so spät wie Mitte April führen und die Aufgabe übernehmen, ein Jahr Arbeit in fünfundvierzig Minuten zu bewerten. Wer weniger Glück hat, muss auch die Bewertung für 2021 zur gleichen Zeit abschließen, da die Pandemie diese Gespräche offensichtlich verhindert hat. Viele Führungskräfte geben spontan zu, dass sie nur noch eine vage Erinnerung an die erreichten oder längst veralteten Ziele haben.

Credits: Freepik

Die meisten Unternehmen haben einen mehr oder weniger umfassenden Prozess, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ziele und Orientierung zu geben. Auch der mögliche Jahresendbonus wird im Rahmen dieses Prozesses festgelegt. In der Vergangenheit haben wir oft festgestellt, dass ein Element fehlt: die Verbindung zwischen den individuellen Zielen und dem Gesamtkontext in dem die Teams arbeiten.


Sind allen Mitarbeitern die strategischen und operativen Ziele bekannt? Erkennt jeder Einzelne, dass er mit seiner Arbeit zum Erfolg des Unternehmens beiträgt?

Aus der Führung- und Erfolgspsychologie wissen wir, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass Ziele erreicht werden wenn sie gemeinsam vereinbart und nicht aufgezwungen werden. Dies führt zu einer viel höheren persönlichen Verantwortung und einem größeren Engagement. Wie führen Führungskräfte diese Zielvereinbarungsgespräche: ermutigen sie ihre Teams, ihre Ziele selbst zu setzen oder geben sie Anweisungen? Achten sie auf eine messbare Formulierung der Ziele (z. B. SMART)?


Was verstehen Sie unter "regelmässig"?


Wie oft besprechen Vorgesetzte oder interne Mentoren den Fortschritt auf dem Weg zur Zielerreichung? In vielen Unternehmen bleiben die Antworten ausweichend. Effektiv: Einmal im Jahr zu Weihnachten mit 4 bis 12 Wochen Verspätung - kann als "regelmässig" angesehen werden.


Damit die gesetzten Ziele ernst genommen werden, sollten die Führungskräfte/Coaches alle 4 bis 6 Wochen einen gezielten Dialog führen. Praktischer Tipp: Legen Sie die Termine gleich zu Beginn des Jahres fest und halten Sie sie ein. Wenn das Erreichen der Unternehmensziele wichtig ist, sollten diese Gespräche eine hohe Priorität in den Terminkalendern haben.


Der Mensch hat grundsätzlich das Bedürfnis nach Sicherheit und Zugehörigkeit. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten gerne einen Beitrag zu den Unternehmenszielen, wenn sie diese kennen, ihren Beitrag verstehen und ihre Ziele selbst (mit-)definieren können. Es geht jedoch nicht nur um den Beitrag, sondern auch um die Entwicklung. Ihre Ziele sollten neben den Geschäftszielen auch Ziele für die persönliche Entwicklung enthalten. Stellen Sie sich folgende Frage: Kennen die Mitarbeiter ihre Stärken und wissen sie, wie sie sich weiterentwickeln können - für sich selbst und für das Unternehmen? Schlussfolgerung: Es ist wichtig, dass Vorgesetzte auf allen Ebenen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über Ziele sprechen. Manche tun dies in einer professionelleren, andere in einer kürzeren Form. Es ist wichtig, dass diesen Gesprächen die Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt wird, die sie verdienen. Wünschen Sie eine persönliche Beratung, die auf Ihre Struktur zugeschnitten ist? Wir begleiten KMU’s und andere Organisationen durch Seminare und Workshops, die mit der Umsetzung von Strategie und Change-Management zu tun haben. Buchen Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch.


Chris Meziane


Chris begleitet Führungskräfte aus unterschiedlichsten Firmen in ihrer Führungsrolle und die damit verbundenen täglichen Herausforderungen. Sie ist unsere Expertin für Kommunikation, Kundenerlebnisse und Teamcoaching.


Auf Linkedin verbinden


La Werkstadt entwickelt wirksam Menschen und Organisationen weiter. Wir stärken das Vertrauen und steigern die Wirksamkeit mit gezielten individuellen und organisatorischen Massnahmen. Ein grosser Teil unserer theoretischen und praktischen Kompetenzen liegt in der Personal- und Organisationsentwicklung. Darüber hinaus haben wir eine hohe Affinität zur Gestaltung von überzeugenden Kundenerlebnissen und zum Human Centered Design als Innovationsmethode. Wir sind überzeugt, dass eine gute Erfahrung für Mitarbeitende direkt zu einem guten Kunden-Erlebnis führt. Hinter unseren Dienstleistungen steht immer der Anspruch, einen unmittelbaren wirtschaftlichen Vorteil für unsere Kundinnen und Kunden zu generieren. Wir sorgen dafür, dass ihre Strategie innerhalb der Organisation tatsächlich umgesetzt wird und auf dem Markt erfolgreich ist.







Comentarios


bottom of page